Simone Zaunmair - Musik hat Recht
BIOGRAFIE


  • Studium Komposition an der Anton Bruckner Privatuniversität Linz bei Prof. Gunter Waldek und Prof. Erland Freudenthaler, BA-Abschluss mit Auszeichnung im April 2014, MA-Studium bei Christoph Cech, Carola Bauckholt
  • Studium der Rechtswissenschaften an der JKU Linz
  • Kompositionsunterricht bei Albin Zaininger, Alfred Wimmer, Thomas Doss
  • Auftragswerke verschiedener Chöre, Ensembles und Blasmusikvereinen in Österreich
  • Aufführungen ua. im Rahmen des Ars Electronica Festivals, des Brassfestivals und Jazzfestes des Brucknerhauses Linz, weiters in Deutschland und Südtirol gespielt.
  • Komposition des Opener-Werkes für den Eröffnungsabend des renommierte Sommerfestival WAKS (Welser Arkadenhof Kultur Sommer) 2009
  • Komposition der Titelmelodie des erfolgreichen Projektes des Landes OÖ und des Brucknerhauses„ Ein Haus voll Musik“ - seit 2004 begeistert dies zahlreiche Kinder
  • Aufführung von La Lucha vom Bruckner Orchester Linz unter der Leitung von Dennis Russell Davies im Rahmen des AEC-Festivals 2016 bei der Großen Konzertnacht
  • Langjährige Zusammenarbeit mit Musikern, Künstlern und Ensemble, u.a. munich brass connection, 16er Blech, Gunter Laszlo Weis, Charlie Haidecker, Kammermusik im Vituskircherl
  • Obfrau und musikalische Leiterin des Blechensembles Wösblech und der Bigband Wösblech Delüx
  • Aktive Musikerin als Oboistin, Posaunistin und Multiinstrumentalistin

(Fotocredit: Hermann Wakolbinger_derfotoladen
Biografie zum Download für Presse:
Bio Simone Zaunmair.pdf (PDF — 123 KB)







Homepage
zur Verfügung gestellt
von Vistaprint